Bereits im Eingangsbereich des Ägyptischen Museums Bonn stimmen Originalkupferstiche aus der berühmten Description de l'Égypte aus der Sammlung Preuß auf die Sonderausstellung und die ägyptischen Schätze im Museum ein.

Bereits im Eingangsbereich des Ägyptischen Museums Bonn stimmen Originalkupferstiche aus der berühmten Description de l'Égypte aus der Sammlung Preuß auf die Sonderausstellung und die ägyptischen Schätze im Museum ein.

 

Im Vordergrund eines der großformatigen Originalblätter von 1827 dieses bisher berühmtesten Werkes über Ägypten, in dem die wissenschaftliche Ausbeute des Ägyptenfeldzuges von Napoleon Bonaparte festgehalten wurde, die das Wissen über Ägypten fundamental verändert hat.

 

Stifter und Leihgeber der aktuellen Sonderausstellung Karl-Heinz Preuß (mit Sarg einer Spitzmaus) und Kurator Dr. Martin Fitzenreiter studieren die Blätter der Description de l'Ègypte.
Foto: Ulrike Eva Klopp / Uni Bonn