Umgeben von seinen Schätzen präsentiert das Ägyptische Museum der Universität Bonn vom 28. November 2012 bis 28. Februar 2013 in seinen Vitrinen Farbzeichnungen der Künstlerin und Ägyptologin Barbara Radomska. Die phantasievollen Bilder illustrieren und interpretieren Erzählungen und Märchen, Fabeln und Gedichte aus der altägyptischen Literatur und treten in einen künstlerischen Dialog mit den Zeugnissen der pharaonischen Vergangenheit.

 

 

Zeichnungen: Barbara Radomska, Objekte: Sammlung Preuß

 

Die Hauskatze war schon im alten Ägypten sehr beliebt und genoß hohes Ansehen. Nach ihrem Tod wurde sie sorgfältig mumifiziert (siehe Foto) und vergöttert.

Zeichnung: Barbara Radomska, Die ägyptische Katze, Sammlung Preuß